Project Description

Sanft eingebettet in eine malerische Landschaft zwischen der Hansestadt Hamburg und der Nordsee liegt das Alte Land am Elbstrom. Für alle, die sich nach charmantem Stadtflair sehnen, seien die maritimen Hansestädte Stade und Buxtehude  empfohlen. Die Nähe zu Hamburg macht das Alte Land zu einem optimalen Ziel für Tagesausflüge und Urlaube. Dabei ein ständiger Begleiter: Die mächtige Elbe auf ihrem Weg in die Nordsee bei Cuxhaven. Wem dies nicht genug ist, dem bietet das Alte Land einen Mix aus Aktivitäten, Kulinarik und Kultur sowie maritimen Erlebnissen, der ganze Wochen füllen kann. Sportbegeisterte entdecken die Region mit dem Fahrrad am besten direkt auf dem Elberadweg oder den zahlreichen anderen Radwegen entlang von Obstplantagen und Deichen.

Zwei historische Hansestädte begrüßen weltoffen, sympathisch und charmant die Gäste. Durch schmale Gassen und entlang von prächtigen Fachwerkhäusern geht es in Buxtehude und Stade auf zum behaglichen Einkaufsbummel oder in eines der Museen der Region. Beliebt sind die Gästeführungen mit historischen Figuren oder Hase und Igel durch die sehenswerte Altstädte.

Die Region ist ein Wasserreich – von Freiburg an der Elbe bis nach Hamburg oder von der Oste bis zur Este führt die Reise entlang der Flüsse. Einst versorgten Hansekoggen die Hansestädte Stade und Buxtehude mit Waren aus aller Welt. 56 Leuchttürme weisen den Schiffen zwischen Hamburg und der Elbemündung den Weg. An der Elbe ist immer Showtime: Containerschiffe, Ozeanriesen, Kreuzfahrtschiffe, Barkassen oder Segelboote sieht man den Fluss auf- und abwärts schippern. Und dabei steht die Elbe keine Minute still. Ebbe und Flut, Wind und Wellen malen immer wieder ein neues Bild. Und in der Luft liegt eine frische Nordseebrise.

Auch viele Segelschiffe und Motorboote steuern die Hansestädte Stade und Buxtehude gerne an. Die attraktiven Sportboothäfen liegen romantisch inmitten der Stadt, ein Landgang führt direkt in die jeweiligen Altstädte. Die kleineren maritimen Häfen in Freiburg und Wischhafen erzählen von der Schifffahrervergangenheit Kehdingens. So auch das Kehdinger Küstenschiffahrts-Museum in Wischhafen. Übrigens: Es gibt immer noch aktive Werften in der Region.

Weitere Infos findet man auf der Webseite oder bei Facebook und Instagram.

Stade und Buxtehude

Buxtehude

Wie wäre es mit einem Ausflug nach Buxtehude? Bekannt als Märchenstadt liegt die Stadt in der Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom. Hier kann man einen erholsamen Urlaub, abwechslungsreiche Ferien und kurzweilige Ausflüge machen.

Zu entdecken gibt es zum Beispiel die historische Altstadt mit Fachwerkhäusern und der St.-Petri-Kirche aus der Hansezeit. Zudem lässt es sich wunderbar durch die schmalen Gassen entlang der romantischen Fleetanlage mit dem Plattboden-Frachtschiff Ewer Margareta schlendern.

Stade

Wo vor langer Zeit Schiffe entladen wurden, die Waren gewogen und verzollt auf ihren weiteren Weg warteten, findet man heute kleine Fachgeschäfte, gemütliche Kneipen und Cafés direkt am Wasser. Der Hansehafen inmitten der sehenswerten Altstadt mit dem Elbewer „Willi“ oder der in Fußnähe gelegene Stadthafen mit dem Museumsschiff „Greundiek“ und den dort anlegenden Booten zeigen, dass die traditionelle Verbundenheit Stades mit Wasser und Schifffahrt fortgelebt wird.

Inmitten dieses maritimen Ensembles sind das Museum Schwedenspeicher und das Kunsthaus Stade beheimatet. Das Museum befindet sich im ehemaligen schwedischen Kaufmanns- und Provianthaus direkt am alten Hansehafen. Hier kann man sowohl etwas über die Stadtgeschichte und Archäologie als auch über die Welt der Hanse lernen.

Die Hansestadt Stade ist durch ihre über 1000 Jahre alte Geschichte geprägt und hat bis heute ihr historisches Erscheinungsbild bewahrt — dieses gleichzeitig jedoch auch mit Neuem verbunden. Die bezaubernde Fachwerkstadt bietet deshalb sehr viel Sehenswertes, unter anderem ein Freilichtmuseum. Zudem natürlich eine Vielzahl an maritimen Angeboten  vom Fleetkahn, über eine venezianische Gondel, das Naturerlebnisschiff Tidenkieker, bis hin zu Ausflugsfahrten auf Schwinge und Elbe.

Weitere Infos findet man auf der Webseite.

Stade und Buxtehude

Leinen los in Stade und Buxtehude!

Landkreis Stade (Altes Land)

Sanft eingebettet in malerischen Landschaften zwischen der Hansestadt Hamburg und der Nordsee liegt das Alte Land am Elbstrom Namensgeber für die Urlaubsregion vor den Toren Hamburgs ist das größte zusammenhängende Obstanbaugebiet Nordeuropas, der Obstgarten Altes Land.
Für alle, die sich nach charmantem Stadtflair sehnen, seien die maritimen Hansestädte Stade und Buxtehude empfohlen. Die Nähe zu Hamburg macht das Alte Land zu einem optimalen Ziel für Tagesausflüge und Kurzurlaube. Die mächtige Elbe begleitet einen dabei ständig  auf ihrem Weg in die Nordsee bei Cuxhaven. Wem ein Kurzurlaub nicht genug ist, dem bietet das Alte Land einen Mix aus Aktivitäten, Kulinarik und Kultur sowie maritimen Erlebnissen, der ganze Wochen füllen kann. Sportbegeisterte Urlauber entdecken die Region mit dem Fahrrad, am besten direkt auf dem Elberadweg.

Tourist-Information am Hafen Stade
Hansestraße 16
21682 Stade
Telefon: +49 4141 776980
E-Mail: info@stade-tourismus.de
Webseite: www.stade-tourismus.de

Servicecenter Kultur & Tourismus Buxtehude
Rathaus / Breite Straße 2
21614 Buxtehude
Telefon: +49 4161 501-2345
E-Mail: stadtinfo@stadt.buxtehude.de
Webseite: www.buxtehude.de/tourismus

Mehr Infos zum Alten Land auf ihrer Webseite und auch bei Facebook oder Instagram.

Region Altes Land_Stade
Bilder: Twins, Martin Elsen, Janina Possel, Daniela Ponath Fotografie, madebyline